ODBC - Open Database Connectivity

Willemers Informatik-Ecke

ODBC ist ein Standard unter Windows, der von Microsoft erstellt wurde, um die Programmierung von Datenbanken zu vereinheitlichen.

Der erste Schritt besteht in der Verbindungsaufnahme, der die Parameter Datenbankname, User und Kennwort benötigt. Aus der Sicht des Programmes sollte es dabei gleich sein, ob die Datenbank lokal oder auf einem Server im Netz steht. Um dies zu erreichen, wird auf dem Client ein ODBC-Treiber für jede Datenbank eingerichtet, die zugegriffen werden soll.

Der Zugriff auf die Datenbank wird mit SQL-Befehlen realisiert, die der Treiber umzusetzen bzw. durchzureichen hat.

Literatur

Leinecker, Richard C. / Archer, Tom
Die Windows 98 Programmierbibel, Thomson, Bonn, 1998. S.629-722.
Microsoft
MSDN Library, July 1999.
Simon, Richard J.
Multimedia, ODBC & Telefonie. Windows 95/Windows NT API Bible, Bd. 3, SAMS, Haar b. München, 1997.

Homepage (C) Copyright 1999 Arnold Willemer